Saturday, July 18, 2009

ARTICLE: Zerstörungswut des Marktes - Fotoausstellung in Bremen über Baku (baunetz.de)

Aserbaidschans Wirtschaft wächst infolge des Ölbooms rasant. Das zeigt sich besonders in der Hauptstadt. Der persische Name der kaspischen Metropole Baku – Stadt der schlagenden Winde – verweist nicht nur auf ihr Wetter, sondern auch auf ihre häufigen Wandlungen in Geschichte und Gegenwart. Die traurige Realität der momentanen Veränderungen zeigt nun eine Fotoausstellung im Bremer Zentrum für Baukultur mit dem Titel Stadt der schlagenden Winde – Die Zerstörungswut des freien Marktes im heutigen Baku.

In letzter Zeit schießen die Grundstückspreise und die Gebäude in die Höhe. Seit dem Jahr 2000 wurden mehr als 800 neue Hochhäuser in der Innenstadt errichtet. Dabei blickt die Stadt auf ein reiches architektonisches Erbe zurück. Gründerzeitbauten reihen sich aneinander, Boulevards und große Promenaden prägen das Stadtbild und geben der im Kern orientalischen Stadt eine europäische Anmutung, ähnlich Paris oder Berlin. Dieses Stadtbild wird durch den heutigen Bauboom massiv bedroht.

Die schleichende Vernichtung einer maßstäblichen Stadt wird in der Ausstellung durch die Fotografien von Sebastian Burger sichtbar gemacht. Dabei steht die Perspektive jener Menschen im Vordergrund, die von dem Wandel betroffen sind. Sie leben auf Abruf in den alten innerstädtischen Häusern und Quartieren.

Ausstellung: 22. Juli bis 14. August 2009, Mo-Fr 11-17 Uhr
Eröffnung: 21. Juli 2009, 19 Uhr
Ort: Bremer Zentrum für Baukultur (b.zb), Am Speicher XI, 1, 3. OG, 28217 Bremen

Zum Thema:
www.bzb-bremen.de

2 comments:

victor said...

thanks for this great things with nice post ,, thanks


___________________
victor
For 3 Months Enjoy Free 28 Premium Movie Channels

Masters Thesis said...

this kind of blog always useful for blog readers, it helps people during research. your post is one of the same for blog readers.