Saturday, May 23, 2009

REISEBERICHT: Lethargische Frequenz an der georgischen Schwarzmeerküste. (kerlfieser.de)

Ich fand eben einen Reisebericht der locker, rotzig, aber nichtsdestotrotz um genauere Beschreibungen bemüht, eine Reise zweier Deutscher entlang der georgischen Schwarzmeerküste beschreibt. Beide hatten auch vor, Svaneti zu bereisen, doch fehlende Ausrüstung und der georgische Lebensrhytmus im Sommer unterbanden das Abschweifen von der Küste.

Ab und an ging es mit den beliebten Wolgas irgendwohin auf Stipvisite. Die Städte und Ortschaften wurden langsam abgereist. Dabei kam keiner zu kurz. Auch an den Schwarzen Strände fanden sie Gefallen, trotz des Müll der ab und an herumlag. Mangelhaft fanden sie das irgendwie, aber ansonsten waren sie restlos begeistert:
urlaub in georgien is kein schmuseurlaub, und wahrscheinlich auch nix für pauschaltouristen, die immer alles allinklusive wollen. wir tauchten jedenfalls soweit wie möglich in den alltag ein und erlebten tolle momente und abende. am letzten morgen vor dem abflug erlebten wir das einzige mal in der ganzen zeit einen besoffenen georgier, der n bißchen rumpöbelte, aber sonst war der alltag nie agressiv oder irgentwie gewalttätig, man hat nur immer den eindruck das irgentwas im gange sei, speziell in batumi. als letztes kann ich nur sagen : didi madloba und ich freu mich schon wieder ne reise nach georgien zu planen !
Der ganze Bericht >>>

1 comment:

Anonymous said...

Die auf geotagging spezialisierte Fotocommunity locr.com hat jetzt das erste web-basierte Fotobuch, das Bilder automatisch mit Landkarten und Hintergrundinformationen verknüpft entwickelt! Einfach mal anschauen!
Grüße